Klauensprühanlage:

Da ich in den letzten Jahren überwiegend in der Stallhygiene (Milchvieh) tätig war und bei vielen Kunden das „Problem: Mortellaro“ zur Sprache kam, fing ich an mir Gedanken zu machen. Durch Zufall sah ich bei einem Kunden eine Anlage, welche die Klauen einfach nur ansprühte. Laut Aussage des Landwirts hat er durch Wirkung der Anlage innerhalb von wenigen Monaten den Mortellarobefall von 30% auf 4% herunterfahren können. Das lies mir keine Ruhe und ich beschäftigte mich mit diesem Thema, es hatte mich im Griff!

Nach einiger Zeit habe ich dann festgestellt, dass solche Anlagen schon von verschiedenen Herstellern angeboten werden. Bei den folgenden Recherchen stellte sich heraus, dass jeder Stall andere Anforderungen an eine solche Anlage stellt und somit Anlage und Stall zusammen passen müssen, um eine optimale Wirkung zu erreichen. Somit war für mich schnell klar, dass hier nicht nur eine Lösung zum Erfolg führen kann, sondern es einer individuellen Planung bedarf.

Und die kann ich Ihnen anbieten.

 

Kurzbeschreibung eines Klauensprühbalken (Beispiel)
 
Der Klauensprühbalken ist ein komplett aus Edelstahl hergestellt mit zwei nebeneinanderliegenden Sprühdüsen und einem VA Magnetventil. Der Einsatz zweier Flachstrahldüsengarantiert eine sehr gute Reinigung oder Pflege der Tierklauen. Die zwei Düsen im Abstandvon 30 cm befinden sich im Übersteigbereich des quer zur Laufrichtung liegenden Sprühbalkens.Die Düsen sind nach Bedarf einstellbar. 
 
Die Montage dieses Düsenbalkens kann vor oder nach einem Melkrobotteroder im Austriebsbereich eines Melkkarussels erfolgen. Befestigungsmaterial für Spalten Boden oder Glattbeton sind im Lieferumfang enthalten. Die Düsen sind über
einem Magnetventil direkt in die Hauptwasserleitung eingebunden und kannmit einer oder mehreren Dosierpumpen
erweitert werden. Diese sind parallel miteinander verbunden und werden durch den Wasserfluss angetrieben.
Dabei können proportional ein oder mehrere Zusatzmittel bis 4 % ( oder mehr) zudosiert werden .
Für eine optimale Klauenreinigung und - Pflege, ist neben dem ordnungsgemäßen Betrieb der Anlageselbst, die Wahl geeigneter Mittel von entscheidender Bedeutung. Über einen Ultraschallsensor wird die Anlage durch das Tier selbst vor dem Überschreiten des Balbens aktiviert. Die Zeit von der Erkennung des Tiers bis zum Start der Anlage kann vom Anwender voreingestellt werden. Da wir eine Erfassung des Tieres bis zu einem Abstand von 3,5 Meter garantieren, kann die Position des Sensors individuell erfolgen. Eine Zeitverzögerung, die vom Kunden selbst vorgegeben werden kann, verhindert ein kurzes Ein­und Ausschalten der Pumpe. Die Anlage bleibt somit solange aktiv, wie Tiere in Abständen von ca. 5 bis 50 Sekunden folgen.
(einstellbar) Am Schaltkasten können alle Funktionen  separat kontrolliert werden. Die Aufstellung und Inbetriebnahme dieser Sprühanlage kann vom Anwender einfach und unkompliziert in der Stallanlage erfolgen. Ein Funktionsausfall wird signalisiert.                                                    
 Der Balkensprüher kann in eine Klauenwaschanlage integriert werden.
 
Mit einer Steuerung können zwei Düsenbalken unabhängig voneinander betrieben werden.